11.12.21-Tag 127: der Teide

von Minna am 12.12.2021 / in Beiträge

Das Wetter ist perfekt für das was wir heute vorhaben. Wir wollen auf den Tede, dem höchsten Berg Spanies. Naja, ganz nach oben, auf die Spitze, dürfen wir nicht. Dafür braucht man eine vorher beantragte Genehmigung, die haben wir nicht. Also werden uns 200 Meter bis ganz nach oben fehlen. Egal, wir freuen uns trotzdem. Wir fahren schon 8.30 Uhr mit dem Dingi an den Strand, ziehen das Dingi schön weit hoch, damit es auch heute Abend noch da ist.  Um 10 Uhr wir an einem vorher vereinbarten Punkt eingesammelt.

Auf halber Strecke macht der Bus einen Stopp, wir können da schon die Tickets für die Seilbahn kaufen und endlich ein paar Kaktusfeigen pflücken.

Nach ca 1, 5  Stunden sind wir bei der Seilbahn angekommen und es geht recht schnell und wir steigen ein. Max 38 Personen passen in eine Gondel und sie ist voll, als es nach oben geht.

Oben angekommen bietet sich uns ein gigantischer Ausblick. Man kann sehr gut Gran Canaria sehen und auf der anderen Seite La Gomera. Auch gibt es auf dem Wanderweg einige Stellen an denen es extrem nach Schwefel riecht. Und Schnee gibt’s hier!! Das wir das diesen Winter noch erleben dürfen 🤣🤣

Mir machen die 3500 höhenmeter irgendwie ein bisschen zu schaffen. Meine Beine fühlen sich an wie Gummi. Schon verrückt, seekrank werde ich nicht, aber hier geht es mir nicht ganz so toll. Besser wenn wir wieder segeln 🙃

Auf dem Rückweg können wir La Palma erkennen und die Rauchwolke vom dort ausgebrochenen Vulkan. Sie ist deutlich sichtbar.

Gegen 17 Uhr sind wir zurück in Los Cristianos, kaufen noch ein Baguette für morgen früh und schwingen uns dann ins Dingi…zurück zur Minna.

Warten auf den Bus

Kaktusfeigen pflücken…

An der Seilbahn

Kalt ist es hier oben

 

Ein toller Ausblick

Zurück zur Minna

Selbst gepflückte Kaktusfeigen

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.