11.01.22-Tag 158: Aufbruch nach Martinique-Update 2223 sm liegen vor uns

von Minna am 11.01.2022 / in Beiträge

….das schreibe ich schon am Vorabend, weil ich morgen früh sicher keine Gelegenheit haben werde.

Wir melden uns, wenn wir „drüben“ sind…ca 18-20 Tage, je nach Wind. Bleibt alle schön gesund und wer Lust hat kann uns gern eine SMS auf unser Satellitentelefon senden. Die Nummer: 00881632551636

Wir freuen uns immer, wenn es piept….dann fühlen wir uns nicht so einsam 😉

Update…Update….Update…..

Heute soll es los gehen, wir wollen nach Martinique. Nach unserem obligatorischen Frühstück, bauen wir das Dingi auseinander und verstauen und verzurren an Deck alles. Andreas schaut nach dem Ölstand und erschreckt sich doll. Es ist Wasser im Öl. Das ist gar kein gutes Zeichen. Wir beschließen jetzt sofort noch einen Ölwechsel zu machen. Neues Öl haben wir an Bord. Anschließend telefoniert Andreas mit einem Freund zu Hause. Er meint, es könnte auch Kondenswasser sein. Hohe Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht haben wir ja hier….wollen wir hoffen, dass das die Ursache ist. Zu allem Übel springt anschließend der Motor noch nicht mal an, es ist einfach zum heulen…..das scheint jetzt aber ein Batterieproblem zu sein. Wir schalten Kühlbox, Kühlschrank und sämtliche Steckdosen aus und dann springt der Motor auch irgendwann endlich an. Per Funk melden wir uns in der Marina Mindelo, weil wir jetzt noch Wasser und ein paar Kanister Diesel brauchen. Die Jungs in der Marina sind sehr hilfsbereit und stehen schon parat, um beim Anlegen zu helfen. Wir haben ziemlich starken Wind und das macht das Anlegen nicht gerade einfacher.

Also nun Wasser und Diesel tanken und ich entsorge zwischenzeitlich noch einmal unseren Müll. Auf dem Weg durch die Marina treffe ich Josef, unseren Inselguide. Wir verabschieden uns herzlich, Corona hin oder her….wir umarmen uns ganz fest und wünschen uns auf unseren weiterem Lebensweg jeweils alles Gute. Vielleicht sehen wir uns ja irgendwann noch mal wieder?? Wer weiß das schon??

Auch Harry und Nadja sind noch gekommen, um uns zu verabschieden. Wir hoffen, dass wir uns in ca 5 Tagen auf dem Atlantik treffen. Immer schön an den verabredeten Wegepunkten entlang, dann sollte das klappen.

13 Uhr verlassen wir die Marina Mindelo Richtung Martinique, die Thetis, mit Stefan und Ellen, folgt uns. Recht zügig setzen wir unsere Passatbesegelung und es funktioniert erstaunlich gut und problemlos. Kurs 217 Grad wird von uns vorerst angepeilt. Anfänglich sind wir flott unterwegs, aber zum Abend nimmt der Wind ab bis wir nachts Null Wind haben und leider den Motor mit laufen lassen müssen. Der Himmel ist bedeckt, aber es ist warm. Wir beschließen in der Plicht zu schlafen, da der Motor laut und es auch sehr warm unten ist.

Wasser und Diesel tanken in Mindelo

Auf geht’s nach Martinique

Unser erster Abend unterwegs

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.