27.01.22-Tag 174: Tag 16 Überfahrt in die Karibik- kann der Wind nicht mal gleichmäßig blasen??

von Minna am 02.02.2022 / in Beiträge

In der Nacht hat sich ein sehr großer Squall über uns breitgemacht. Wir sind zwar dadurch sehr schnell, schon fast zu schnell für unser Empfinden….wir müssen nach Süden ausweichen, da der Wind sich mal wieder entscheidet seine Richtung zu ändern und nun immer mehr aus Nord pustet. Wo ist bloß der viel beschriebene, tolle, gleichmäßige Passatwind?? Hier jedenfalls nicht….

Am frühen Morgen ändern wir deshalb auch wieder mal unsere Besegelung auf Genua, Fisherman und Großsegel. So können wir diesen Amwindkurs segeln. Dies ist mit Passatbesegelung nicht möglich. Später am Nachmittag müssen wir nach ca. 2 Monaten die Gasflasche wechseln. Wir haben noch zwei Reserveflaschen dabei, also kein Problem, wir können weiter kochen. Andreas zieht einen kleinen Mahi-Mahi an Bord. Der wird gleich zum Mittag verspeist.

Highlights der doch ziemlich eintönigen Tage sind die Nachrichten von Familie und Freunden über das Satellitentelefon. So haben wir das Gefühl nicht so einsam zu sein, denn ein Schiff haben wir schon seit einigen Tagen nicht mehr gesehen. Man könnte glauben, es gibt nur noch uns zwei. Schon merkwürdig, die Welt ist so laut und voller Menschen und hier ist nichts, gar nichts…

Unsere Entscheidung, die Segel zu wechseln, war sehr gut. So machen wir gut Fahrt und sogar der Kurs stimmt. Noch 440 sm bis zum Ziel. Geht doch!!

Mit Einbruch der Dunkelheit bergen wir zur Sicherheit den Fisherman, um für mögliche Squals gewappnet zu sein. Trotzdem werden wir gar nicht so viel langsamer. Es wird eine ruhige Nacht.

eine Klappbox hat sich gut bewährt, beim Essen nehmen wir nur das raus was wir gerade brauchen…so kann nichts weg rutschen

Nachrichten übers Sat-Telefon schreiben

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.