31.01.22-Tag 178: Martinique, Ankerbucht St. Anne

von Minna am 02.02.2022 / in Beiträge

Mit den ersten Sonnenstrahlen schauen wir uns um, da wir gestern Nacht überhaupt nichts mehr sehen konnten und nur mit Hilfe des Plotters den Weg gefunden haben. Die Ankerbucht ist riesig!!! Wir liegen am Rand eines gigantischen Ankerfeldes. Das sind hier ohne Übertreibung hunderte Boote!! Man könnte glauben, alle Atlantiküberquerer landen hier….

….und nur drei Boote neben uns liegt die Adel. Wir telefonieren und verabreden uns für den Nachmittag zum ersten Landgang.

Vorher telefonieren und schreiben wir mit Freunden und Familie. Da Martinique zu Frankreich und somit zu Europa gehört, können wir mit unserem Tarif telefonieren und das Internet benutzen.

St Anne besteht aus kleinen, bunten Häuschen, ein paar Lokalen und einer hübschen Kirche. Es gibt einen großen Dingi-Steg, der auch sehr gut besucht ist. Es herscht eine tiefenentspannte Stimmung. Die Menschen sitzen am Strand und in den Bars und genießen die karibische Sonne. In einer der zahlreichen Bars nahe dem Dingi-Steg können wir an einem Automaten die Einreiseformalitäten erledigen. Einfacher gehts nicht.

Wir schauen uns den Ort an und essen eine Kleinigkeit. Bald gehts zurück zur Minna. Die Reise und die fünfstündige Zeitverschiebung steckt uns doch noch in den Knochen-wir sind müde.

unser Blick auf St Anne

wieder festen Boden unter den Füßen

das erste Mal nach drei Wochen an Land

The following two tabs change content below.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.