03.02.22-Tag 181: ein Platz für die Minna finden

von Minna am 05.02.2022 / in Beiträge

Wir haben auf unserer Überfahrt in die Karibik genügend Zeit gehabt nachzudenken, wie es mit unserer Reise weitergehen soll. Wir haben eine Entscheidung getroffen. Die Minna wird für eine Saison hier in der Karibik bleiben. So haben wir die nächsten Monate Zeit und müssen nicht so bald den Heimweg antreten. Wir werden die Minna an einem sicheren Ort einlagern. Da hier ab Mai die Hurrikan-Saison beginnt ist dies auch bitter nötig. Erst hatten wir die Idee sie nach Curacao zu bringen, aber das erscheint uns nun doch zu weit ab vom Schuss. Nun wird es wohl Grenada werden. Andreas hat schon Kontakt zu einer Marina aufgenommen und die Formalitäten geklärt. Dort wird sie dann an Land gehoben und kräftig am Boden verzurrt. Auch ist Grenada ein ziemlich sicheres Gebiet, dorthin verirrt sich eher selten ein Hurrikan. So werden wir also im April nach Grenada segeln und von dort aus mit dem Flieger nach Hause kommen. So bleibt uns die Vorfreude auf 2023-wir werden wieder kommen und die Minna abholen.

Nachdem am Vormittag alles soweit per Telefon und Email mit der Marina in Grenada abgeklärt ist, machen wir uns auf die Socken zum Einkaufen. Es gibt nahe dem Hafen einen Supermarkt mit eigenem Dingi-Steg. Das ist perfekt. Wir wollen das ausprobieren…

Im Supermarkt „Leader Price“ finden wir alles was wir brauchen und das auch zu moderaten Preisen.

Den Einkaufswagen können wir bis auf den Steg mitnehmen und direkt ins Dingi umladen. Wirklich sehr praktisch.

Wir haben reichlich Getränke und Lebensmittel gekauft. Ich hatte wirklich Bedenken, ob das Dingi diese Maßen aushält 😅

Andreas telefoniert mit der Marina in Grenada

Mit dem Dingi zum Einkaufen

das muss alles ins Dingi, hoffentlich gehen wir nicht unter 🤣🤣

Supermarkt mit eigenem Bootsanleger

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.