18.02.22-Tag 196: von Bequia nach Mayreau in die Salt Whistle Bay

von Minna am 21.02.2022 / in Beiträge

Heute geht es weiter, aber vorher fahren wir mit dem Dingi schnell nochmal an Land in den Boots-Shop. Wir brauchen eine längere Kette zur Sicherung unseres Dingis an den Stegen. In den letzten Tagen hatten wir oft Schwierigkeiten mit unserer ziemlich kurzen Kette eine Möglichkeit zu finden, das Dingi anzuschließen. Wir werden in dem Shop fündig und brausen zurück zur Minna. Nun fix das Dingi auseinander bauen und verstauen. 10 Uhr verlassen wir die Admirality-Bay auf Bequia mit Kurs auf Mayreau, wir wollen in die Saltwhistel-Bay. Die Adel fährt vor uns. Wir sind heute Abend dort mit Stefan und Ellen verabredet, wir haben ja noch die zwei Pakete Frischkäse für Ellen in der Tiefkühltruhe 😉

So sind wir dann wieder alle sechs bei einander. Wir freuen uns auf den Abend.

Es wird ein sehr schöner Segeltag mit 25 sm. Kurz vor 16 Uhr fahren wir in die Bucht. Die Adel und die Thetis sind schon da und warten auf uns. Die Bucht ist gut besucht, alle Bojen sind belegt. Wir ankern an einer hoffentlich guten Stelle, der Schreck von gestern steckt uns noch in den Knochen…

Um uns besser zu fühlen, tauchen wir den Anker ab. Das ist bei diesem glasklaren Wasser und nur 4 Metern Tiefe kein Problem. Beide vergewissern wir uns, dass er sich gut eingegraben hat und den Verhältnissen entsprechend genügend Kette am Boden liegt. Später holen uns Stefan und Ellen ab, wir verbringen einen typisch karibischen Abend in der Bar „Last Bar befor the Jungle“. Es gibt Hängematten und karibische Musik. Das Klischee ist hundertprozentig erfüllt. Es ist traumhaft hier.

Bequia-heute verlassen wir die Admiralty Bay

die Minna wartet schon auf uns

Unterwegs nach Mayreau

Fast angekommen

Wiedersehen in der Ankerbucht

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.