22.02.22-Tag 200: Was für ein schönes Fleckchen Erde

von Minna am 25.02.2022 / in Beiträge

Wir waren in den letzten Monaten an vielen schönen Stränden, aber hier ist es nahezu perfekt. Die Minna liegt zwischen den einzelnen kleinen Inseln der Tobago Cays. Das Wasser ist glasklar, man kann bis auf den Grund sehen. Schildkröten schwimmen um die Boote, die Sonne scheint, es ist wundervoll.

Nach einem ausgiebigen Frühstück lassen wir unser Dingi ins Wasser und fahren die paar Meter bis zum Strand der Mini-Insel Baradal. Wir machen uns auf die Suche nach den hier lebenden Wassserschildkröten. Wir müssen gar nicht lange schnorcheln, um sie zu finden. Es ist so schön, ihnen zuzusehen. Ab und zu tauchen sie mal auf, um Luft zu holen, dann tauchen sie wieder bis zum Grund um scheinbar Futter zu suchen. Wir sind fasziniert von diesen Tieren.

Als wir uns am Strand ein wenig ausruhen, landet doch tatsächlich keine 50 cm von Andreas`s Fuß ein Tölpel. Er kann besser fliegen als laufen und so tapst er ungeschickt an unserem Dingi vorbei. Angst scheint er jedenfalls vor uns Menschen keine zu haben.

Stefan und Ellen sind mit uns am Strand und befreien ihr Dingi vom Sand der letzten Monate. Bei einem Gummiboot gar nicht so einfach. Es muss komplett zerlegt werden. Das Problem haben wir zum Glück nicht. Unser Dingi wird bei jedem Wegpacken zusammengeklappt und so kann sich nicht allzu viel Sand ansammeln.

Am späten Nachmittag fahren wir mit dem Dingi zur Insel Petit Rameau, die westlich hinter uns liegt. Dort kann man toll das geschäftige Treiben der Boots-Boys und der anderen Einheimischen beobachten. Es wird gerade gefangener Fisch am Strand direkt an die Köchin übergeben, frisches Eis kommt mit den kleinen, bunten Booten an und Yachtis werden mit Obst und Gemüse per Boot beliefert.

Ein echter Tölpel🤣🤣

 

Ellen und Stefan haben einen Putzeinsastz

Eine tolle Unterwasserwelt

Uns geht es gut

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.