27.02.22-Tag 205: von Union Island zurück nach Bequia

von Minna am 04.03.2022 / in Beiträge

Gestern mussten wir notgedrungen an der Boje in Union Island bleiben, weil das Wetter einfach schrecklich war. Aber heute morgen machen wir uns auf den Weg nach Bequia, da hat es uns bis jetzt am allerbesten gefallen und dort sind auch unsere Freunde von der Adel und der Thetis. Es ist nicht sehr weit, ca 30 sm. Wir machen uns gegen 10 Uhr auf den Weg. An der Insel Mareau, der Saline-Bay und der Salt Whistle Bay vorbei, in der wir vor ein paar Tagen schon lagen. Vorbei an der Insel Canouan, Richtung Bequia in die Admirality Bay. Diesmal werden wir ankern, am besten direkt am Prinzess Margeret Beach. Ein prachvoller, typisch karibischer Strand.

Unterwegs sehen wir riesige Teppiche aus Seegras. Manche haben die Ausmaße unser Minna. Wir haben echt Bedenken, da drin stecken zu bleiben. Dieses Seegras hatten wir auch schon bei unserer Atlantiküberquerung und hat Andreas extrem am Angeln gehindert, aber solch gr0ße Teppiche sehen wir auch zum ersten Mal.

Gegen 17 Uhr ist der Anker im Sand der Ankerbucht gut eingegraben und wir können uns entspannen. Wir telefonieren mit unseren Freunden und verabreden uns für morgen am Strand.

Heute Abend müssen wir uns um unsere Visa für die USA kümmern. Mir war nicht bewusst, dass man auch bei Durchreise, also nur Umsteigen im Flughafen, ein Visa braucht. Da wir in Housten und Washington umsteigen, ist es wohl nötig dieses zu beantragen. Zum Glück kann man das ziemlich einfach online beantragen. Es sind zwar unglaublich viele Fragen zu beantworten, aber es muss wohl sein, sonst kommen wir nicht zu Hause

an 😉

Riesige Seegras Teppiche, wir hatten die Befürchtung stecken zu bleiben…

Das Dingi haben wir diesmal nicht auseinander gebaut, es ist fest verzurrt an Deck

 

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.