15.04.22-Tag 252: Heute nur ein kleines Stück

von Minna am 22.04.2022 / in Beiträge

Gestern Abend war das Wetter so schlecht, dass wir in Basse-Terre Schutz gesucht haben. Heute morgen segeln wir noch 10 sm bis Terre-de-Haut, eine Insel, die zu Guadeloupe gehört. Sie liegt im Süden der „Hauptinsel“ und lockt mit echten karibischen Stränden. Unser Ziel soll der Strand Anse a Cointe sein. Schon ca 8.30 Uhr starten wir durch, damit wir an unserem Ziel noch einen schönen langen Nachmittag haben. Um 11 Uhr fällt der Anker, wir sind für heute angekommen. Annabell und Fabian wollen sofort an Land bzw ins Wasser. Da wir noch einen Moment unseren Anker beobachten möchten, machen sich die Beiden mit der Luftmatraze und einen wasserdichten Rucksack schwimmend auf den Weg. Es weht immernoch ein kräftiger Wind, die Beiden haben ordentlich zu kämpfen.

Wir bleiben noch ein Stündchen an Bord. Der Anker scheint zu halten, also machen wir uns auch auf zum Strand. Dort müssen wir feststellen, dass es nur einen klitzekleinen Streifen Strand für die Allgemeinheit gibt. Der Rest ist Privatgelände und abgesperrt und die Beiden sind auch nirgends zu sehen. Hier wollen wir nicht bleiben und fahren zur gegenüberliegenden Seite der Bucht. Hier befindet sich ein Hotel und auch der Steg ist eigentlich für die Öffentlichkeit nicht gedacht, aber auf Nachfrage von uns ist es ok, wenn wir hier festmachen und baden gehen.

Dann sehen wir die Beiden wieder auf ihrer rosa Luftmatraze Richtung Minna paddeln. Andreas erbarmt sich und fährt ihnen entgegen. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg zu Fuß in den Ort Le Mouillage. Erst steil bergauf, dann genau so steil bergab und das Ganze wiederholt sich zweimal. Wir sind völlig erledigt, als wir dort ankommen, aber wir haben die letzten Tage viel zu wenig Bewegung gehabt, da kommt das heute ganz gut an.

Wir finden auch eine nette kleine Strandbar, in der wir uns ausruhen können. Der Strand ist traumhaft, das Wasser ist türkisblau, wir fühlen uns hier wohl. Es ist ein toller Nachmittag. Danach kaufen wir noch das ein oder andere zum Frühstück, vor allem Baquette fehlt uns. Der Rückweg ist nicht weniger anstrengend, aber es tut gut, mal wieder zu laufen. Bevor wir zurück zur Minna fahren, schnorcheln die drei und gucken bunte Fische, während ich mit meiner Mama telefoniere.

Den Abend lassen wir wieder mal ganz ruhig ausklingen bei einer Runde Karten spielen 🙃

Die Beiden paddeln zum Strand

Auf dem Rückweg werden sie abgeschleppt 🤣🤣

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.