24.04.22-Tag 261: weiter nach Carriacou

von Minna am 27.04.2022 / in Beiträge

Heute müssen wir unsere Lieblingsinsel Bequia leider verlassen. Am liebsten würden wir für immer hier bleiben….

Wir hatten heute früh eigentlich vor nochmal an Land zu gehen, da wir für Hadu, einen Gemüseverkäufer hier in der Bucht, Zimt dabei haben. Er hat uns bei unserem letzten Besuch gebeten, ihm Zimt mitzubringen, da dieser hier wohl nicht zu bekommen ist. In Martinique konnten wir Zimt in großen Stücken kaufen. Nun haben wir ihn dabei und leider keine Zeit mehr ihn zu Hadu zu bringen. Als ein Obstverkäufer mit seinem Boot an der Minna vorbeikommt, beschließen ich ihm den Zimt mitzugeben, mit der Bitte ihn an Hadu weiterzureichen und ich bin mir sicher, dass er ihn abgibt.

So können wir pünktlich los, gegen 9 Uhr machen wir uns auf den Weg, heute nach Carriacou. Diese Insel gehört schon zu Grenada. Vor uns liegen ca. 40 sm, das sind ungefähr 7 Stunden. Vorbei geht es Canouan, Mayreau, den Tobago Cays, Union Island. Außer auf Canouan waren wir auf jeder dieser Inseln und erinnern uns an diese tollen Erlebnisse dort. Dann sehen wir die Sister Rocks kurz vor der Einfahrt in die Tyrell Bay. Sie sind sehr beeindruckend und wir wissen, dass es sich dort sehr gut tauchen lässt. Wir sind so schnell heute, dass wir schon 15.30 Uhr in der Tyrell Bay ankommen. Einige alte, verlassene Schlepper liegen mitten in der Bucht vor Anker. Wir umfahren diese und finden einen schönen Ankerplatz mittendrin. Weiter Richtung Ufer trauen wir uns nicht, da wohl einige Wracks hier liegen sollen und wir kein Risiko eingehen möchten. Einen Anker, der sich in irgendwelchen Schrott am Meeresgrund verfängt, wollen wir auf keinen Fall.

Am Abend vernaschen wir unsere Corossol, die wir auf Dominica geschenkt bekommen haben. Sie ist reif und sehr köstlich.

Die Sister Rocks vor Carriacou

Sieht nicht ganz so lecker aus, wie es schmeckt 😆

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.