30.04.22-Tag 266: aufräumen, aufräumen, aufräumen….

von Minna am 03.05.2022 / in Beiträge

Die erste Nacht an Land liegt hinter uns, es schaukelt nicht mehr…es fehlt uns jetzt schon schon…

Ein paar Tage haben wir jetzt noch Zeit, die Minna aufzuräumen und zu reinigen. Das ist auch bitter nötig, die letzten Monate hat sie ganz schön gelitten. Alles, aber wirklich alles ist voller Salz. Das muss dringend entfernt werden, da Salz bekanntlich Feuchtigkeit anzieht und die können wir hier nicht gebrauchen. Wir lagern die Minna hier bis Januar 2023 ein. Während der Sommermonate wird es hier in Trinidad furchtbar heiß und vor allem sehr feucht. Deshalb müssen wir versuchen sämtliche Feuchtigkeitsquellen zu beseitigen. Auch unsere restlichen Lebensmittel werden wir entweder an einen Mitarbeiter aus der Werft verschenken (er hat uns gestern schon darauf angesprochen) oder noch original verpackte Lebensmittel in gut verschlossene Plastikkisten packen. Diese kleben wir zusätzlich mit Tape ab, um Ungeziefer zu vermeiden.

Jetzt können wir auch endlich unsere Logge, den Geber, der die Geschwindigkeit und die Wassertemperatur anzeigt, von Muscheln befreien. Dieser funktionierte schon einige Wochen nicht mehr, da das Rädchen völlig zugewachsen war. Nun, an Land, können wir diesen Geber ganz entspannt aus dem Rumpf ziehen. So ein Loch im Rumpf, wenn man im Wasser liegt, ist immer etwas spannend…nun ist das Rädchen wieder frei von Bewuchs und funktioniert einwandfrei.

Danach werden die Bodenbretter entfernt und Wasser, dass wahrscheinlich am Mast heruntergelaufen ist, abgesaugt. Wir finden einige Stellen, an denen etwas Wasser steht…

Noch sind wir uns nicht sicher, ob wir einen Entfeuchter organisieren oder ob das nicht nötig ist. Es gibt viele widersprüchliche Aussagen. Manche meinen, sonst würde der Innenraum komplett verstocken und verschimmeln, andere widerrum, sagen sie hatten noch nie solche Probleme hier in Trinidad. Wir haben gestern ein deutsches Seglerpaar kennengelernt, die ihr Boot zum wiederholten Mal hier über den Sommer einlagern und einfach nur gründlich den Innenraum reinigen (alles mit Essigwasser abwaschen), Lebensmittel entfernen bzw. gut verpacken und ihr Boot komplett schließen. Damit haben sie gute Erfahrungen und noch nie Probleme mit Schimmel gehabt…wir werden es wohl auch so handhaben…

Am Abend hat der Werfteigentümer Junior seinen 30. Geburtstag und lädt alle Bootseigentümer ein. Direkt unter dem Travellift findet heute Abend die Party statt. Ein schöner Abschluss für uns 🙂

Die Bodenbretter müssen hoch, etwas Wasser steht hier, das muss raus

Lebensmittel packen wir in Plastikboxen und verschließen diese mit Tape

Dieses kleine Rädchen ist für die Anzeige der Geschwindigkeit zuständig, es war total mit Muscheln besetzt und konnte sich nicht mehr drehen

…und in diesem Durchlass ist es befestigt

Geburtstagsparty unter dem Travellift 😆

 

The following two tabs change content below.

2 Kommentare

  • Rosi Blömeke says:

    Hallo Ihr Beiden
    Nun habt Ihr es geschafft. Ihr seid wohlbehalten auf Trinidad angekommen. Wir haben mit Euch gefiebert, dass Ihr auf Eurem vorläufig letzten Törn, von Piraten verschont bleibt. Die letzten Tage habt Ihr an Land wohl viel gearbeitet, damit die Minna, die nächsten Monate in der Werft trocken und salzfrei übersteht. Dafür alles Gute. Und nun geht es ja auch bald nach. Hause. Alles Gute für Eure Heimflüge und wir hoffen, Euch bald in Celle besuchen zu können oder Ihr uns in Eschede. Wir freuen uns schon riesig Euch zu sehen und uns viel von Eurer Reise persönlich zu berichten und Fotos zu schauen.
    Also bis bald.
    Ganz liebe Grüße
    Siggi und Rosi

  • Michael Holtz says:

    Hallo ihr Zwei und Willkommen zu Hause!
    Ich glaube ich habe da etwas verpasst… Eben ruft mir meine Kerstin ins Homeoffice „Die Weltenbummler sind wieder zu Hause!“ und ich sage: „Dass kann doch gar nicht sein, warum sollten sie das Paradies verlassen?“
    Nun, ich habe wohl schon ein Paar Tage nicht mehr in den Blog geschaut…
    Ich danke Euch, dass ihr eure außergewöhnliche Reise mit uns geteilt habt.
    Einfach toll was ihr euch getraut habt und vor allem: „supergut gemacht!“
    Willkommen zurück!
    Liebe Grüße aus dem Nachbarhaus, Kerstin und Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.